Kunstpunkte Düsseldorf, offenes Atelier


banner_einladung_kunstpunkte_2017
Auch in diesem Jahr werde ich zu den Kunstpunkten am vierten Septemberwochende wieder meine Ateliertüren am Klompenkothen öffnen.

Herzlich willkommen!

Ich freue mich über Besuch!

Sekt und Selters steht bereit, zu besichtigen gibt es eine Rauminstallation mitten im Arbeitsprozess, daneben auch weitere jüngere und ältere Arbeiten.

Ausstellungsdauer 23. und 24. September 2017
Ort: Am Klompenkothen 18, 40489 Düsseldorf
Öffnungszeiten:
Sa. 14:00 - 20:00 Uhr
So. 12:00 - 18:00 Uhr

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Kunstpunkte oder persönlich unter
0211 54412408 oder 0178 13 26 067

Internationales Bildhauer Symposium in St. Blasien

banner_stblasien_news

Am 2.9. 2017 war Präsentation der Holz- und Steinbildhauerischen Arbeiten der Teilnehmer des diesjährigen
internationalem Bildhauer Symposiums in St. Blasien.

15 Bildhauer aus 7 Ländern haben eine Woche vor Ort gearbeitet.

Meine Arbeit ‚Hingeschmiedet zum Gesang‘ ist aus einem Ahornstamm entstanden.

Informationen zum Symposium, den teilnehmenden Künstlern und dem Rahmenprogramm findet man im
Flyer.

Kunsthaus Göttingen

Mail-Anhang

Eine herzliche Einladung zur Eröffnung meiner Ausstellung ‚Grüßt und schwebt im Wind‘, am Sonntag, den 14.5. 2017 um 11.00 Uhr in der oberen Galerie des Künstlerhauses in Göttingen. Zur Begrüßung spricht Ute Grünwald, die Einführung hält Michael Stöber.
Ich freue mich sehr über die Einladung, in den hellen und schönen Räumen der oberen Galerie, die ich bereits 2001 bespielen konnte, erneut eine Auswahl meiner Holzarbeiten, auch eine Installation, sowie einige Zeichnungen zu präsentieren.

'Grüßt und schwebt im Wind'

Ausstellungsdauer: 14.5.-11.6.2017

Ort:
Künstlerhaus Göttingen im Lichtenberghaus
Gotmarstraße 1
37073 Göttingen

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag 16:00 - 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 - 16:00 Uhr

Finissage:
Sonntag, 11.06.2017, 11.00 Uhr mit Künstlergespräch, Angela Hiß und Ute Gruenwald

Kunst am Baum Gelsenkirchen

Pasted Graphic 1

Auf Einladung des Kunstverein Gelsenkirchen arbeite ich gerade an einer dreizehn Meter hohen Kastanie, Titel: „Mehr der Töne schwellen“.

Kantpark Duisburg

banner

Eine arbeitsreiche Woche im Kantpark Duisburg geht zu Ende. Acht Bildhauer gestalten Skulpturen aus Bäumen, die im Zug der Neugestaltung des Kantparks gefällt wurden. Hier ein Link zu einem Beitrag aus der Westfälischen Allgemeinen Zeitung.